Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 197 mal aufgerufen
 GT-MiniZ
Bros2 Offline



Beiträge: 497

15.12.2012 11:46
RE: Änderungen für 2013 antworten

Damit es nicht wieder zu einem "Nissan-Cup" verkommt, werden bestimmte Fahrzeugtypen mit einem zusätzlichem Gewicht unter dem Dach von 10 gr. ausgestattet.
Zu diesem Fahrzeugtyp zählen:
* Nissan 390 GT1
* Nissan GT-R
* Audi R8
* Mosler (der jetzt zugelassen wird)
* Fahrzeuge, die in Zukunft erscheinen und ebenfalls diesen Anforderungen entsprechen.

Es wird weiterhin mit 11 V gefahren. Sollten sich aber die Rennen, aufgrund von vielen Unterbrechungen, als schwierig erweisen, so wird die Bahnspannung wieder reduziert auf min. 10V..

Das Karosseriegewicht von 44gr. entfällt. Aber die Karosserien dürfen wie bisher nicht verändert bzw. erleichtert werden.

Also fröhliches Gelingen....

SRC WESERBERGLAND :platz1: :zgermany:

Willy Canis Offline



Beiträge: 230

17.12.2012 10:38
#2 RE: Änderungen für 2013 antworten

Das gibt es auch nur bei euch, so ein Reglement
Dann werdet ihr wohl nur noch BM Clubmeisterschaft fahren.
Ich kann mir kaum vorstellen, dass noch ein Gastfahrer kommen wird.

Viel spass dabei.

Ihr habt übrigens noch den HSV Honda vergessen!!!


Willy

Willy Canis Offline



Beiträge: 230

17.12.2012 10:40
#3 RE: Änderungen für 2013 antworten

Es gäbe ja auch noch die Möglichkeit eine Eisenbahn aufzubauen, falls euch die Autos zu schnell werden!

Bros2 Offline



Beiträge: 497

18.12.2012 10:40
#4 RE: Änderungen für 2013 antworten

Es geht doch hier nicht um die absolute Rundenzeit. Aus dem Alter sind wir doch heraus, in dem nur immer wieder neue Fabelzeiten verkündet werden. Sondern es geht darum, daß sich die Klassen GT-MiniZ und Gr.C-MiniZ auch wieder unterscheiden.

Die GT-MiniZ ist zu einer reinen "Nissan"-Meisterschaft verkommen. Fahrer, die z.B. einen Aston Martin, Ford GT, usw. einsetzen, haben mit diesen Modellen keine Chance gegen die flachen breiten Nissan.
Folge war, daß bei einem Starterfeld an die 80% Nissan gestartet sind und die ersten Plätze belegt haben. Andere Modelle reihten sich dann auf die hinteren Plätze ein.
Wer also keinen Nissan hat, der muß von vornherein hinterherfahren....

Und wenn jetzt mit dem Audi R8 und evtl. noch anderen Fahrzeugen noch bessere Karosserien auf den Markt kommen, dann müssen wohl alle Nissan-Fahrer wechseln?bb

Findest Du das in Ordnung?

Vorletzte Saison, in der der Nissan 390 GT1 mit einem Strafgewicht belegt wurde, da waren es noch "bunte" Starterfelder und auch die Ergebnislisten waren gut durchmischt.

Aber letzte Saison war doch kein Unterschied mehr zur Gr.C-MiniZ zu sehen. Die Rundenzeiten waren fast identisch.
Und den GT-Nissan als Gr.C zu werten, das ist einfach Stilbruch, das kann man nur machen, wenn man vom 1:1 Motorsport keine Ahnung hat. Da könnte man dann auch einen Formel I mitfahren lassen....

Mit einem Strafgewicht werden die Zeiten wieder 0,2sec in der Spitze langsamer und die anderen Modelle kommen dann wieder heran. Es hat vor 2 Jahren funktioniert, warum jetzt nicht mehr?
Und eine Serie überlebt nicht, wenn alle immer das aktuelle Modell kaufen müssen, um zu gewinnen. Dann fährt bald keiner mehr mit. Und bei unserem "Nissan-Cup" waren die Starterzahlen schon unter 10, trotz Hannoveraner.

b

SRC WESERBERGLAND :platz1: :zgermany:

Bros2 Offline



Beiträge: 497

18.12.2012 11:01
#5 RE: Änderungen für 2013 antworten

Und noch was....

Wenn wir unter 10 Fahrer sind, dann muß bei besetzten 6 Spuren jedesmal das Rennen unterbrochen werden, wenn ein Fahrzeug aus der Spur geraten ist. D.h. andere Fahrzeuge haben keine Chance mehr heranzukommen, weil der Unfallverursacher kaum Zeitverlust durch seine Aktion hat.
Man kann also rumbolzen wie man lustig ist, weil sowieso bei einem Unfall das Rennen unterbrochen wird.

Und das macht auf die Dauer keinen Spaß mehr, weder für die Fahrer noch für den Rennleiter. Aus 3min-Rennen werden so mal schnell 6min pro Spur.

SRC WESERBERGLAND :platz1: :zgermany:

Willy Canis Offline



Beiträge: 230

18.12.2012 17:15
#6 RE: Änderungen für 2013 antworten

Es hätte gereicht den 390er einzubremsen, weil er die Maße der Gruppe C hat. Der GTR ist auch kein Überflieger, da seine Karosse mit zu den schwersten gehört und der neue Audi muss sich erst erstmal beweisen, genau wie alle Anderen Modelle die noch folgen werden.Als der Gerd Allen mit seinem Honda davongefahren ist, gab es auch keinen Honda Cup, erst als die 390er ohne Zusatzgewicht fahren durften, kam es zum "Nissan Cup".So zwings du alle zum Kauf einer neuen Karosse/Fahrwerk ,
die in BM mitfahren wollen.Außerdem werden die" besseren Fahrer" eh immer schneller sein und wenn du einen Unterschied zur C Klasse haben willst, dann leg doch einfach 1/2 Volt mehr an. Unfälle passieren nun mal, das gehört dazu, meist trifft es die etwas ungeübteren Fahrer, weil sie einfach schneller fahren wollen, als sie können. Dass nur gebolzt wird, habe ich noch nicht erlebt.

Frohe Weihnacht

Bros2 Offline



Beiträge: 497

19.12.2012 09:01
#7 RE: Änderungen für 2013 antworten

Wieso zwinge ich alle zum Kauf einer neuen Karosserie?
Wenn ein Ford GT, Lamborghini Murcielargo oder McLaren F1 GTR wieder konkurrenzfähig werden, dann kann man doch auch weiterhin seine Nissan einsetzen.
Und schnellere Fahrer sind auch relativ zu sehen. Wenn Dirk J., Strotti oder ich diese Fahrzeuge fahren, dann erzielen wir auch die Zeiten der Hannoveraner. Aber wieso sollen wir uns einen Nissan aufbauen? Nur damit wir ein Einheitsfeld haben?

Es ist eher umgekehrt. Sobald eine neue "Überfliegerkarosserie" auf den Markt kommt, müssen dann die anderen Starter nachziehen.
Übrigens wurde der Honda HSV von anderen Fahrern auch getestet. Bei Gerd klappte das Zusammenspiel zwischen Motor, Chassis und Karosserie.

Was hast DU denn dagegen, daß die Karosserietypen sich annähern? Mir ist ein buntes Starterfeld lieber, als 6 Nissan-GT1 und möglichst in gleicher Lackierung am Start.

SRC WESERBERGLAND :platz1: :zgermany:

Willy Canis Offline



Beiträge: 230

19.12.2012 09:43
#8 RE: Änderungen für 2013 antworten

Du fährst doch auch keinen Porsche mit Dachgepäckträger und 155er Reifen.
Das DU auch so schnell fahren kannst, wusste ich noch gar nicht, welches Auto nennst du denn dein Eigen, mit dem du so schnell sein kannst ??
Also wäre der Honda ohne Gewicht zu fahren ?????!!!!!

Gegen ein buntes Starterfeld bin ich nicht, ganz im Gegenteil ich würde es begrüßen.

Aber so werden die Schnellen mal wieder zum langsam Fahren gezwungen.
Letzte Saison war es der Motor, jetzt Alle Karossen.
Ich hatte eigentlich den Eindruch, dass alle recht gut unterwegs waren.Dann geht es doch letztendlich ums gewinnen.
Mach doch ein "Oldheimer"GT Rennen, das wäre doch auch ganz in deinem Sinne, vieleicht sogar mit Punktewertung für das Fahrzeug.


ich sach denn erstmal nix.

Bros2 Offline



Beiträge: 497

20.12.2012 10:14
#9 RE: Änderungen für 2013 antworten

Willy, das ist Quatsch, was Du da schreibst.
Anscheinend hast Du es noch nicht verstanden.
Wir haben eine GrC-MiniZ-Serie, in der es nur 3 Karosserien zur Auswahl gibt. Diese Fahrzeuge fahren schnelle Rundenzeiten bei 11 V.

Jetzt haben wir eine GT-Serie, die sich aber zu einer 2.GrC-Rennserie entwickelt hat. Folge war aber, daß immer weniger Starter zu verzeichnen waren. Das ist Faktum....

Und warum soll man denn da nicht wieder auf den úrsprünglichen Gedanken zurückgreifen.
Aber die GT werden weiterhin mit 11 V gefahren. Und "überlegene" Karosserie werden eingebremst. Auch der HONDA HSV kann dann davon betroffen sein.

Und die Schnellen werden nicht zum langsamen Fahren gezwungen, da das Potential des Wagens auch ausgeschöpft wird. Und wenn alle schnellen Nissan-Fahrer solche Superfahrer wären, dann bräuchte ich nicht am PC zu sitzen.

Kurt Petri (Inhaber von H+T) sagte mir einmal vor über 20Jahren, daß nicht die Rennserie interessant ist, bei der immer neue Rekordrunden gedreht werden, sondern die, bei der mehrere Fahrer gleichauf kämpfen. Und das erfolgt durch eine vielfältige GT-Serie. Oder was würdest Du denn machen, wenn plötzlich eine Karosserie Zeiten von 6,4sec ermöglicht und alle anderen fahren gnadenlos hinterher?

P.S.
Du brauchst da nicht sarkastisch zu werden. Verwechsel mal nicht die DRM mit den MiniZ-Serien.
Und übrigens gib mir Dein Auto und ich fahr Dir in Bad Münder um die Ohren.....
Ich habe nicht die Verbissenheit an den Tag gelegt, um unbedingt mitzufahren bzw. das schnellste Auto zu bauen.



[ Editiert von Bros2 am 20.12.12 10:21 ]

SRC WESERBERGLAND :platz1: :zgermany:

Bros2 Offline



Beiträge: 497

20.12.2012 10:24
#10 RE: Änderungen für 2013 antworten

Zitat
Gepostet von Willy Canis
....Unfälle passieren nun mal, das gehört dazu, meist trifft es die etwas ungeübteren Fahrer, weil sie einfach schneller fahren wollen, als sie können. [/b]



Ich kenne da einen..... der manches Rennen nicht gewonnen hat, weil er plötzlich die Geschwindigkeit nicht mehr beherrschen konnte.

SRC WESERBERGLAND :platz1: :zgermany:

Willy Canis Offline



Beiträge: 230

20.12.2012 10:55
#11 RE: Änderungen für 2013 antworten

Wer hier den Quatsch schreibt sei hier noch dahin gestellt.
Du wolltest ein buntes Starterfeld, das erreichst du aber nicht, wenn du die Anderen einbremst, die Autos bleiben dann die selben.
Wer sich einen Wagen baut, möchte ihn dann auch so schnell wie möglich machen und nicht mit angezogener Handbremse fahren.
Ich leihe dir gern mal mein Auto (Auch wenn du Japangegner bist), aber interressanter würde ich es finden, wenn du mit einem eigens gebauten Fahrzeug schnell fährst.(Soll ich mir dann Ohrenwärmer für das nächste Rennen mitbringen)
Das ich hin und wieder mal den Slot verlasse ist vielen bekannt, deshalb brauch ich ja so schnelle Autos. Außerdem würde ich ja sonst immer gewinnen.
Ich will hier auch kein Feuer entfachen, aber solche Regeln gibt es nur bei euch und ich stehe nicht allein mit dieser Meinung da.
Die Scaleautos will ich dabei gar nicht erwähnen.

Frohe Weihnacht.

Bros2 Offline



Beiträge: 497

21.12.2012 09:16
#12 RE: Änderungen für 2013 antworten

Solche Regeln gibt es nicht nur bei uns.

Vielleicht kennst Du auch den GT-Motorsport in 1:1?

Dort gibt es z.B. die ADAC-GT-Masters. Eine erfolgreiche GT-Rennserie (auf Kabel 1), in der GT-Fahrzeuge von Audi, Mercedes, BMW, Porsche, McLaren, Ford, Aston Martin, usw. (17 Hersteller) mitfahren. Um diese Fahrzeuge auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen (es gibt dort auch flache und breite GTs) werden sie z.B. mit Restriktoren, Gewichten und Zusatzgewichten ausgestattet bzw. "eingebremst". Dieser Eingriff nennt sich "Balance of Performance" (BoP). Und anhand dieser Eingriffe ist die Serie nicht zu einem reinen Porsche-Cup (wie die GT-Serie in den `90igern) verkommen.
Und es gibt auch dort Nörgler, seitens der Teams oder der Fahrer, die immer sagen ihr Autos sei zu Unrecht bestraft worden und sie könnte ohne diese Restriktionen wesentlich schneller fahren, was ja auch stimmt. Aber das ist nicht gewollt.

Fazit: die ADAC-GT-Masters gibt es als erfolgreiche Rennserie schon seit mehreren Jahren, weil die BoP für ein volles Starterfeld gesorgt hat.

Und bei anderen Clubs gibt es auch Einschränkungen.
Und wer bei den SCALEAUTO den Porsche nicht mit Zusatzgewicht ausstattet, der braucht sich nicht wundern, wenn nur noch Porsche starten.
In Hannover darf der BMW M3 mit Lexanteilen ausgestattet werden, übrigens Mercedes und Jaguar nicht.... Da wird doch auch beim Gewicht eingegriffen. Hier halt nur eine Gewichtserleichterung.


P.S.
Übrigens ist der Nissan 390 GT1 kein neuer GT, sondern das Fahrzeug gilt noch als GT1 der "Anfangsjahre" der Werke. 1998 (!!!) wurde diese Kiste eingesetzt.
Damals hatte man das GT-Reglement nicht so genau kontrolliert und Firmen wie Mercedes, Porsche, Nissan und Toyota haben es gnadenlos ausgenutzt. Frag Frank mal nach den Toyota GT one.

Aston Martin DBR9, Corvette C5, Ford GT, Lamborghini Murcielargo sind GTs ab dem Jahre 2000 und werden teilweise noch bis heute eingesetzt.




[ Editiert von Bros2 am 21.12.12 9:27 ]

SRC WESERBERGLAND :platz1: :zgermany:

Willy Canis Offline



Beiträge: 230

21.12.2012 09:48
#13 RE: Änderungen für 2013 antworten

Nein, so gut wie du, kenne ich mich nicht aus im Motorsport.
Ich habe mich da nur auf Mini z bezogen und da habe ich nirgendwo so ein Reglement gesehen.Es gibt da wohl nur Unterschiede bezüglich Reifen -Moos/PU(Gewicht).
So weit ich weiß, fährt auch keiner den "Billigmotor" im Scaleauto.
Soweit so gut.
Wenn es dir nichts ausmacht, schick mir eure GruppeC Termine.

Denk an den Kuchen am 12.01.2013 und den Pokal.

Willy

Willy Canis Offline



Beiträge: 230

21.12.2012 10:10
#14 RE: Änderungen für 2013 antworten

Nun noch mal das Schlusswort.
Der Grund warum ich mich auf diese Diskussion eingelassen habe, ist kein persönlicher.
Ich denke da viel mehr an das Slotracing allgemein, wir sollten doch versuchen, alle die noch mitmachen auch weiterhin dabei zu haben.Dazu gehört für mich auch, dass man mal auf anderen Bahnen/Clubs fahren kann.
Das kann man aber nur, wenn ALLE sich auf ein gleiches Reglement einigen und da es so etwas ja vorgefertgt gibt, sollte es da keine Probleme geben.Nur so kann Slotracing überleben !!!!!

Frohes Fest

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen