Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 1.818 mal aufgerufen
 Technik
Seiten 1 | 2
Hot Rod ( gelöscht )
Beiträge:

24.10.2005 11:47
RE: REGLER antworten

schon mal jemand in USA gekauft ??

klickt mal hier


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Niki Lauter Offline




Beiträge: 789

28.10.2005 19:49
#2 RE: REGLER antworten

Wie finde ich den richtigen Regler

Folgende Grundregeln gelten zur Reglerauswahl:
Je kurviger die Strecke, desto höher, je mehr Geraden, desto niedriger die Ohmzahl.
Je stärker der Motor, desto niedriger, je schwächer, desto höher die Ohmzahl.
Je höher die Spannung, desto höher, je niedriger, desto niedriger die Ohmzahl.

So erkennen Sie den falschen Regler.
Das Auto fährt bei der kleinsten Fingerbewegung sofort rasant los und erreicht annähernd Höchstgeschwindigkeit. Langsames Fahren ist nicht möglich. Der Regler hat zu wenig Ohm.

Das Auto fährt sehr spät an und erreicht akzeptables Tempo erst, wenn der Regler fast schon am Anschlag ist. Der Regler hat zu viel Ohm.

Die richtige Ohmzahl ist zu einem gewissen Teil Geschmacksache. Während manche gerne mit einem sanften (hochohmigen) Regler fahren, der einen weiten Regelbereich hat, fahren andere gerne mit einem spritzigen (niederohmigen) Regler. Schneller ist man meist mit weniger Ohm. Alleine der Zeitraum, den der Finger braucht, um nach einer Kurve die volle Beschleunigung an das Auto zu geben, ist bei einen spritzigen Regler etwas geringer, als bei einem sanften. Diesen Zeitvorteil sollte man aber nicht überbewerten. Mit einem spritzigen Regler ist das Fahren viel anstrengender und braucht ungleich mehr Konzentration. Das Risiko eines Abfluges ist wesentlich größer, als mit einem sanften Regler. Die paar Zentimeter, die man sich mit einem solchen Regler heraus gefahren hat sind beim ersten Abflug garantiert wieder weg.

Unsere Empfehlungen:

1/24 bei 18-20V
Serienautos mit normalen Motoren auf Heimbahnen: 15 -25 Ohm
Metallchassis mit Bison, schwarzer Carrera, S-Tec auf Clubbahnen: 5 -15 Ohm

1/32 bei 12-14V
Serienautos mit normalen Motoren auf Heimbahnen: 35 -45 Ohm
Serienautos mit normalen Motoren auf langen Clubbahnen: 25 -35 Ohm
Autos mit Rennmotoren (Cheetah/Fox, Fly Racing, SC06/07, Slotit usw.): 15 - 25 Ohm

H0 bei 15 V
Faller AMS: 90-120 Ohm
Aurora T-Jet serienmäßig: 60 Ohm
Aurora T-Jet optimiert: 60-100 Ohm Das "optimiert" bedeutet hier "leichtläufig gemacht". Also keine anderen Magnete oder Frisierteile, sondern einfach nur gereinigt, geölt, Zahnräder und Lager poliert usw. Dadurch läuft das Chassis leichter und benötigt einen sanfteren Regler.
Magnetautos serienmäßig: 25-60 Ohm
Hier gibt es große Unterschiede zwischen den Herstellern.
Besonders erwähnenswert sind hier Life Like Chassis. Das T-Chassis spricht recht früh an und benötigt hochohmige Regler zwischen 45-60 Ohm. Das alte M-Chassis ist genau das Gegenteil und will extrem niederohmig mit 15-45 Ohm gefahren werden.
Magnetautos frisiert: 15 - 45 Ohm
Ganz heisse Geräte mit 1,5 Ohm Anker und Neomagneten brauchen auch schon mal einen 3-5 Ohm Regler.

Hier eine einfache und simple Gebrauchsanweisung für den "Anfänger", um den richtigen Reglerwert zu finden. Stellen Sie Ihr Auto auf die Bahn. Ziehen Sie langsam am Regler, bis das Auto los fährt. In dieser Reglerstellung sollte das Auto die ganze Bahn gerade noch umrunden können, ohne aus einer Kurve zu fallen. Haben Sie das Gefühl, dass die langsamste Bahnkurve mehr Tempo verträgt, dann wechseln Sie auf weniger Ohm. Fällt das Auto raus, wechseln Sie auf mehr Ohm. Dieses Verfahren funktioniert dann nicht, wenn es z. B. eine Haarnadelkurve gibt, die wesentlich langsamer, als der Rest der Bahn gefahren werden muss. Hier muss man Kompromisse eingehen.

NSR, Professor Motor und Difalco elektronik Regler decken den gesamten Bereich für alle Fahrzeuge mit nur 1 Regler ab. Hier werden verschiedene Regler durch die Einstellmöglichkeiten nur eines Gerätes ersetzt. Allerdings hat dieser Komfort auch seinen Preis.

Preiswerte Alternative zu den teuren elektroniischen Reglern sind unsere eigenen Slotbox Regler.

Slotdevil Regler

Das sind modifizierte Regler von Parma, also keine komplett eigenen Regler. Durch den Einbau von ein paar zusätzlichen Teilen erweitern wir den Einsatzbereich der Standardregler. Da, wo Sie normalerweise mehrere Regler bräuchten, langt dann ein einziger Slotdevil Regler.

Lieferumfang Slotdevil Reglerbausatz

Sie erhalten einen kompletten und original verpackten Parma Regler sowie eine Tüte Bauteile mit Einbauanleitung. Durch die umfangreiche und bebilderte Bauanleitung ist der Zusammenbau auch für weniger geübte Bastler kein Problem.


Inhalt der Tüte mit Bauteilen:
2 x Hochlast-Drahtwiderstände
1 x Miniatur-Kippschalter
2 x Kabelbinder
1 x Aufkleber zur Kennzeichnung der Schaltfunktion
1 m Kabel
1 x bebilderte Bauanleitung

Die Parma Regler sind genau so, wie sie von Parma geliefert werden. Also ECO mit losen Kabelenden und PLUS mit Krokoklemmen am Kabel. Mehr über Parma Regler finden Sie unter --> Parma

Slotdevil PLUS Regler

Funktion wie Slotdevil ECO Regler. Basis ist aber ein hochwertigerer Parma PLUS. Bei Vollgas und Bremsstellung wird der Strom nicht wie beim ECO, über den Widerstand und zugehörigem Abgriff geleitet, sondern über separate Kontakte. Außerdem hat der Regler zur Verstärkung einen separaten Metallrahmen, an dem alle Teile befestigt sind. Dieser Metallrahmen macht den Regler noch wesentlich stabiler und haltbarer als den ECO. Außerdem hat der Metallrahmen ein Kühlblech zu besseren Wärmeabführung

Bremsentuning beim Parma PLUS

Der PLUS hat einen separaten Bremskontakt. Eigentlich eine gute Sache für hervorragende Bremsfunktion und Sicherheit. Aber auch das kann noch etwas verbessert werden. Die Bremse spricht erst an, wenn der Bremskontakt erreicht wird und der liegt nunmal ganz weit hinten im Bewegungsbereich. Wenn man es schaffen würde, die Bremse schon 3 mm früher ansprechen zu lassen, wäre man bei jedem Bremsvorgang ein paar 1000tel Sekunden früher auf der Bremse und damit pro Runde vermutlich auch ein klein bisschen schneller.

Das geht tatsächlich, ist ganz einfach und kann auch durch ungeübte Bastler durchgeführt werden. Schrauben Sie den Regler auf und schauen Sie sich den Bremkontakt an. Der liegt am Ende des roten Kabels. Und genau darüber, ca. 3-5 mm höher liegt der letzte, ganz breite Metallstreifen des Widerstandes. Dieser letzte Streifen ist beim PLUS Regler nicht angeschlossen und ohne Funktion. Löten Sie einfach ein kurzes Kabel von diesem funktionslosen Metallstreifen runter zu dem Bremskontakt. Beschädigen Sie dabei aber auf keinen Fall die Isolierung des weißen Kabels. Das wäre fatal und hätte einen bösen Kurzschluss zur Folge. Nun spricht die Bremse schon an, wenn der Abgreifer so eben den breiten Metallstreifen berührt. Und das ist nunmal ein paar mm früher als beim separatem Bremskontakt. Außerdem wird die Bremse dadurch funktionssicherer. Sollte es die Feder einmal nicht schaffen, den Abgreifer bis ganz zurück zum Bremskontakt zu ziehen, bremst der Regler trotzdem zuverlässig

09530013B Slotdevil PLUS 35/25/20 Reglerbausatz (218C)

Bausatz zum Selbstbau.

Sie erhalten einen Parma PLUS 35 und alle Bauteile, die zum Bau eines schaltbaren Reglers mit 35, 25 und 20 Ohm erforderlich sind nebst einer Bauanleitung.




56.90 EUR


"von Umphi www.slotbox.de "

hawk01 Offline




Beiträge: 2.263

30.10.2005 11:05
#3 RE: REGLER antworten

also, derzeitiger stand: schumil hat für 2 spuren eine anschlußbox mit bananensteckern installiert. er selbst besitzt jetzt dank baldigem geburstag einen parmaplus regler, ich selbst konnte mir nur einen parmaeco leisten und reule hat einen parmaplus bestellt. alle regler haben 25ohm. die entscheidung fiel aufgrund des probefahrens bei sporby. da die anderen nicht mit nach bs fahren konnten, könnt ihr jetzt gerne mal meinen neuen drücker ausprobieren. für diejenigen, die lieber weiter den carreradrücker fahren hat schumil auch einen hiervon auf bananenstecker umgerüstet.

viel spass beim probieren, und lest auch noch den beitrag hierzu unter finanzen :d

Schumil ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2005 11:59
#4 RE: REGLER antworten

Zum Vergleich ist mein Drücker auch zum Fahren bereit!

Hot Rod ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2005 12:41
#5 RE: REGLER antworten

bis 115 habe ich ja noch mitgemacht :flenn:

drücker-auktion


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Niki Lauter Offline




Beiträge: 789

18.11.2005 18:23
#6 RE: REGLER antworten

Sporby hat mich heute angerufen: Das Paket von DS ist bei Sporby nicht angekommen, d.h. er muss die Anschlussbox nochmal bestellen... als dauert das wohl noch ein bischen..:flenn:

carrera ( gelöscht )
Beiträge:

18.11.2005 21:17
#7 RE: REGLER antworten

:flenn:

Hot Rod ( gelöscht )
Beiträge:

19.11.2005 01:07
#8 RE: REGLER antworten

:brech::brech::brech::brech:


der ist genau so´ne null-nummer wie der "ihr könnt alles an schienen von mir haben-typ"

TYPISCH braunschweig

große klappe, nix (aber so gar nicks) dahinter

:brech::brech::brech::brech:

hawk01 Offline




Beiträge: 2.263

19.11.2005 10:53
#9 RE: REGLER antworten

ist aber nicht weiter tragisch, es haben ja auch nicht mehr leute parmadrücker, als vor 3 Wochen :d

Niki Lauter Offline




Beiträge: 789

24.11.2005 10:34
#10 RE: REGLER antworten

Alles wird gut!!! Das Paket von Sporby ist unterwegs!!

Niki Lauter Offline




Beiträge: 789

18.01.2006 09:52
#11 RE: REGLER antworten

Parma Plus "Tuning"
Das Kabel zum "Abzug" (schwarz) ist eine konstruktionsbedingte Sollbruchstelle. Die offenen Litze des Kabels verändern beim Betrieb ihre Position derart oft, daß sie nach längerem Gebrauch "einfach" brechen. Die Folge ist eine Unterbrechung des "Stromweges". Ein Umbau in diesem Bereich verlängert die Lebensdauer und den Fahrspaß: In den Hahn wird ein Loch gebohrt, ein flexibles Silikonkabel durchgeführt, kurz abisoliert und dann an den Metallkörper gelötet. Das Kabel sollte lang genug sein, um sich im Reglergehäuse auf der "Kabelseite" bewegen zu können. Das Ende wird mit dem etwas dickeren Anschlußkabel verlötet und mit Schrumpfschlauch versiegelt. Ein so durchgeführtes "Tuning" ist wichtiger als z.B. der Einbau von Kugellagern. Gerade Anfänger profitieren von dieser "Sicherheit".

http://www.slotracing-nord.de/Images/pics/parma1.jpg

eagleeye Offline




Beiträge: 189

18.01.2006 10:55
#12 RE: REGLER antworten

das sollten wir ausdrucken und in unsere werkstatt hängen



vielen dank !!

hawk01 Offline




Beiträge: 2.263

18.01.2006 13:33
#13 RE: REGLER antworten

...oder man sollte sparen und sich nur einen ECO Regler holen, der hat diese sollbruchstelle nicht :d

eagleeye Offline




Beiträge: 189

18.01.2006 13:34
#14 RE: REGLER antworten

was sollen wir mit ´nem MÄDCHEN-DRÜCKER *ätsch*

aber interessant, der scheint diese schwachstelle nicht zu haben.

naja, wird bei dir auch nicht so beansprucht

Niki Lauter Offline




Beiträge: 789

01.04.2006 00:57
#15 RE: REGLER antworten

Probleme mit Kabelbruch im Parma PLUS Regler

Beim PLUS Regler ist das Kabel am Abgreifer leider eine Sollbruchstelle, die immer mal Sorgen macht. Das schwarze Kabel geht auf der Rückseite des Reglers s-förmig zum Abgreifer. Durch die dauernde Bewegung kommt es hier gerne zu Kabelbrüchen. Dafür gibt es eine ganz simple Abhilfe, die dieses Problem für immer beseitigt. Führen Sie auf der Vorderseite des Reglers ein Kabel vom Abgreifer zu der Schraube im Kunststoffabzug, die durch das Bronzelager geht und den Abzug mit dem schwarzen Hauptchassis verbindet. Sie können dieses Kabel an beiden Seiten anlöten oder einfach unter die obere Schraube am Messingteil und die untere Schraube am Abzug klemmen. Die untere Schraube, die durch das Lager geht, bewegt sich nicht mit dem Abgreifer, daher muss das Kabel ein klein bisschen beweglich sein. Dann drehen Sie den Regler um und verbinden das schwarze Problemkabel, das bisher auf der Reglerrückseite mit dem Abgreifer verbunden war, mit der unteren Schraube, an der Sie auf der Vorderseite das Kabel befestigt haben. Noch einfacher ist es unter dieser Schraube einfach gründlich die schwarze Farbe zu entfernen, so dass der Strom von der Schraube direkt in das schwarze Hauptchassis des Reglers geht. Nun langt es einfach das schwarze Problemkabel irgendwo an das schwarze Grundchassis des Regleres anzulöten.




Bremsentuning beim Parma PLUS

Der PLUS hat einen separaten Bremskontakt. Eigentlich eine gute Sache für hervorragende Bremsfunktion und Sicherheit. Aber auch das kann noch etwas verbessert werden. Die Bremse spricht erst an, wenn der Bremskontakt erreicht wird und der liegt nunmal ganz weit hinten im Bewegungsbereich. Wenn man es schaffen würde, die Bremse schon 3 mm früher ansprechen zu lassen, wäre man bei jedem Bremsvorgang ein paar 1000tel Sekunden früher auf der Bremse und damit pro Runde vermutlich auch ein klein bisschen schneller.

Das geht tatsächlich, ist ganz einfach und kann auch durch ungeübte Bastler durchgeführt werden. Schrauben Sie den Regler auf und schauen Sie sich den Bremkontakt an. Der liegt am Ende des roten Kabels. Und genau darüber, ca. 3-5 mm höher liegt der letzte, ganz breite Metallstreifen des Widerstandes. Dieser letzte Streifen ist beim PLUS Regler nicht angeschlossen und ohne Funktion. Löten Sie einfach ein kurzes Kabel von diesem funktionslosen Metallstreifen runter zu dem Bremskontakt. Beschädigen Sie dabei aber auf keinen Fall die Isolierung des weißen Kabels. Das wäre fatal und hätte einen bösen Kurzschluss zur Folge. Nun spricht die Bremse schon an, wenn der Abgreifer so eben den breiten Metallstreifen berührt. Und das ist nunmal ein paar mm früher als beim separatem Bremskontakt. Außerdem wird die Bremse dadurch funktionssicherer. Sollte es die Feder einmal nicht schaffen, den Abgreifer bis ganz zurück zum Bremskontakt zu ziehen, bremst der Regler trotzdem zuverlässig.

[ Editiert von Niki Lauter am 01.04.06 15:01 ]

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen